Herzlich willkommen bei den 

  LadelunderLandFrauen e.V.

 

 

 

 

Information zur neue Datenschutzgrundverordnung (DGSVO):
Umgang mit Daten im LandFrauenVerein Ladelund e.V.

 

Mit dem Beitritt eines Mitglieds nimmt der LandFrauenVerein Ladelund e.V. dessen Adresse, Geburtsdatum, Kontaktdaten und Bankverbindung auf. Diese Daten werden ausschließlich zur Mitgliederverwaltung erhoben und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben (Ausnahme: bei Reise-Teilnahme Weitergabe an das zuständige Busunternehmen).

 

Die personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. Die Mitglieder können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten erhalten.

 

Der Veröffentlichung von Fotos, die auf Veranstaltungen zum Zwecke zukünftiger Dokumentation und Veröffentlichung auf der Website und in Printmedien (Tageszeitung/Bauernblatt…..) erstellt werden, wird zugestimmt.

 

 

 

 

AKTUELL-AUFGESCHLOSSEN-INNOVATIV-ENGAGIERT 

LOBBYARBEIT FÜR ALLE FRAUEN

  

 

Möchten Sie manchmal Ihrem Alltag entfliehen?

Wollen Sie neue Kontakte knüpfen, kreativ oder sportlich aktiv werden?

Wollen Sie etwas ändern, sich weiter bilden und die Freizeit interessanter gestalten?

 

  

             DANN SIND SIE BEI UNS RICHTIG !

email:LadelunderLandFrauen@gmx.de

Telefon:04666-316

 

 

Liebe LandFrauen,
 
neulich unterhielt ich mich mit einer jungen Frau. Sie war

der Meinung, dass der Kampf um die Gleichberechtigung

schon gewonnen sei. Sie sei gut ausgebildet, bereit, in

ihre Karriere zu starten und kein Opfer einer ungerechten

Welt. Leider muss ich ihr widersprechen. Das Thema

gleiche Chancen für Frauen und Männer ist aktueller

denn je. Das Bundesfrauenministerium stellte zum

Beispiel eine internationale OECD Studie vor: Mütter in

Deutschland übernehmen noch immer fast zwei Drittel

der unbezahlten Betreuungs- und Hausarbeit. Damit

tragen Frauen durchschnittlich nur 22,4 Prozent zum Haushaltseinkommen bei und Deutschland liegt von

den 15 ausgewählten Ländern auf dem letzten Platz.

Was einen nicht wundert, denn die Betreuungszeiten

werden nicht monetär bewertet und fließen daher nicht in

die Berechnungen mit ein. So lange Frauen im Schnitt so

viel weniger verdienen als Männer, wird am Küchentisch

immer wieder gleich entschieden, wenn es darum geht,

wer zu Hause bleibt. Das kann niemand wirklich wollen,

denn Frauen schränkt es in ihren Entscheidungen ein,

treibt sie sogar in die Altersarmut, während Männer

weiterhin die Alleinverdiener sind, ob sie wollen oder

nicht. Daher drücke ich der jungen Frau die Daumen,

dass sie beruflichen Erfolg hat, einen Partner findet,

der Aufgaben partnerschaftlich mit ihr teilen möchte und

Arbeitgeber, die das unterstützen. Und wir LandFrauen

kämpfen weiter - der März mit dem Internationalen

Frauentag und dem Equal-Pay-Day ist perfekt dafür.

 

 

 

Portraitfoto von Brigitte Scherb

Ihre
Brigitte Scherb
Präsidentin